IPMA

Das universelle Vier-Level-Zertifizierungssystem der IPMA für Projektmanager, auch 4-L-C System genannt, umfasst vier unterschiedliche Stufen. Die vier Zertifizierungen bauen aufeinander auf, wobei A die höchste Stufe darstellt. Jedoch sind weder ein IPMA D-, C-, noch ein B-Zertifikat Voraussetzung, um zur Level A-Prüfung zugelassen zu werden.

 

Zertifizierungssystem in vier Stufen

Nachfolgend werden alle Stufen des IMPA-Zertifizierung kurz beschrieben:

  • Certified Project Management Associate (IPMA Level D)
    Von den vier IPMA-Auszeichnungen stellt es das Einstiegszertifikat dar. Als Certified Project Management Associate wird laut IPMA eine Person bezeichnet, die fähig ist, Projektmanagement-Wissen bei der Teilnahme an einem Projekt anzuwenden.
  • Certified Project Manager (IPMA Level C)
    Als Certified Project Manager gilt eine Person, die in der Lage ist, ein begrenzt komplexes Projekt zu leiten. Das heisst, dass hier nicht nur das Wissen bzw. dessen Anwendung verlangt wird, sondern auch praktische Erfahrung im Projektmanagement.
  • Certified Senior Project Manager (IPMA Level B)
    Damit eine Person den Titel des Certified Senior Project Manager tragen darf, muss sie fähig sein, ein komplexes Projekt zu managen. Dazu gehört das Führen von Subteamleitern, die wiederum selbst verantwortlich für ihr Team sind.
  • Certified Projects Director (IPMA Level A)
    Eine IPMA Level A-zertifizierte Person ist fähig, bedeutende Projektportfolios oder Programm mit den entsprechenden Ressourcen, Methoden und Instrumenten zu leiten.

Nebst den vier Levels kennt IPMA zwei weitere Zertifikate: Dasjenige des Projekt Management Consultant PMC und das höhere Programme and Portfolio Management Consultant PPMC. Diese beiden Zertifikate fokussieren auf das Consulting und die dafür notwendigen Kompetenzen.

Warum eine IPMA-Zertifizierung?

  • Die vier Zertifikate geben, entsprechend ihrer Stufe, neben fachlichem und methodischem Wissen auch die Handlungskompetenzen von Projektmanagern wieder.
  • Sie unterstützen eine Fachkarriere.
  • IPMA-Zertifikate sind international anerkannt.
  • Sie sind besonders geeignet für Unternehmen, die Projektmanagement und Schulung auf die Swiss NCB bzw. die ICB ausgerichtet haben.

Wenn Sie sich für eine IPMA-Zertifizierung interessieren, finden Sie hier weitere Informationen sowie eine Übersicht mit Angeboten zur Zertifizierung und zu entsprechenden Kursen.

Branchenbezug

Zertifikate von IPMA sind in der Schweiz in der Finanzdienstleistungsbranche, Industrie, IT- und Telekommunikationsbranche sowie  in der öffentlichen Verwaltung verbreitet. Somit handelt es sich bei den vier Titeln um branchenübergreifende Zertifikate; sie weisen ausserdem keine spezielle IT-Ausprägung auf.

 

Informationen zu Zertifizierungen anderer Methoden finden sie hier:

Nützliche Links

  • IPMA Certification
    Erfahren Sie hier mehr zu den Zertifizierungen auf der Home-Page von IPMA.
  • VZPM
    Der VZPM führt in der Schweiz die IPMA Zertifizierungen durch.
  • "Zertifizierungen im Projektmanagement"
    Dieser Artikel des VIW bringt Ihnen u.a. die IPMA-Zertifizierungen näher. Der Download befindet sich unter dem Eintrag März 2010: Zertifizierungen im Projektmanagement.
  • IPMA vs. PMI
    Ein Vergleich der Zertifizierungen von IPMA und PMI mit vielen Detailinformationen, der sich auf Deutschland bezieht.

Quellen

« Zurück

PrivatePublicConsulting GmbH, Obere Zollgasse 76, 3072 Ostermundigen | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.ppc.ch