Projektarten

F&E Projekte
Mit einem Markt, der sich immer schneller verändert und dem rasanten technologischen Fortschritt, ist es für Unternehmen unabdingbar neue Produkte zu entwickeln und bestehende zu verbessern. Darum haben Forschungs- und Entwicklungsprojekte (F&E) eine grosse Wichtigkeit. F&E Projekte suchen neue Erkenntnisse oder wollen ein neues Produkt erstellen, wobei es sich auch um die Weiterentwicklung eines bestehenden Produktes handeln kann.
Aktivitäten
Forschung und Entwicklung lässt sich grob in vier unterschiedliche Aktivitäten aufteilen. Bei der Grundlagenforschung wird die Wissensbasis erweitert, ohne einen direkten praktischen Nutzen zu erzielen. Die Technologieentwicklung hilft, praktische Probleme mit Hilfe moderner Technik zu lösen. Bei der Vorentwicklung werden neue Technologien auf ihre Umsetzbarkeit geprüft und auf die Produktentwicklung vorbereitet. Abschliessend wird bei der Produkt- und Prozessentwicklung das Produkt markttauglich gemacht.
Bedarf
Die heutigen, kurzlebigen Märkte verlangen immer schnellere und effizientere Prozesse für die Umsetzung von Produktentwicklungen. Es herrscht ein starker Entwicklungsdruck aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs und des ständigen technologischen Fortschrittes. Die Produkte müssen immer schneller am Markt sein und trotzdem hohen qualitativen Ansprüchen genügen.
Kategorien
Forschung und Entwicklung wird von unterschiedlichen Akteuren innerhalb und ausserhalb der Marktwirtschaft betrieben. Grundsätzlich unterteilt man die Akteure in drei Kategorien. Insbesondere Grundlagenforschung wird oft durch Projekte gefördert, die von der öffentlichen Hand finanziert werden. Bei Joint Ventures zwischen Wirtschaft und Forschungseinrichtungen übernimmt eine Forschungsanstalt die Forschung oder Weiterentwicklung eines Produktes und wird dabei finanziell von einem privaten Unternehmen unterstützt. Die dritte Kategorie umfasst industrielle F&E Projekte, wo grössere Firmen direkt in eigene F&E Infrastruktur investieren und Know-how aufbauen.
Besonderheiten
Zu den Besonderheiten von F&E Projekten gehören einerseits eine von grossem Fachwissen geprägte, oft multikulturelle Umgebung sowie eine Forschungskultur, in der sehr explorativ gearbeitet wird. Der Know-how-Aufbau und Wissenstransfer bilden dabei eine wichtige Grundlage. Wichtig ist auch die Schnittstelle zwischen Marketing und F&E, insbesondere um die Marktfähigkeit des Produktes laufend zu überprüfen.
Rollende Planung
Aufgrund der explorativen Natur ist es in F&E Projekten meistens weder förderlich noch möglich, klassische Projektvorgehensweisen nach dem Wasserfallmodell zu übernehmen und den gesamten Verlauf im Voraus präzise zu planen. Dennoch ist ein gewisses Mass an Planung notwendig, um den Ansprüchen der verschiedenen Stakeholder gerecht zu werden. Die Lösung ist häufig eine sogenannte rollende Planung. Wie diese im Detail aussehen kann, wird im unten verlinkten Factsheet näher beschrieben.
Controlling
Da F&E Projekte immer zum ersten Mal durchgeführt werden, ist es nicht leicht, gute Messgrössen zu definieren. Obwohl der Inhalt neu ist, kann der Prozess jedoch bis zu einem gewissen Grad standardisiert werden. Dies ist notwendig, um ein aussagekräftiges Controlling zu ermöglichen.

Links und Literaturvorschläge

  • Forschung und Entwicklung
    Das Wirtschaftslexikon Gabler führt eine ausführliche Definition zu Forschungs- und Entwicklungsprojekten.
  • Innosuisse
    Wenn Sie Interesse an einem Joint Venture mit einer Forschungsanstalt oder einem Unternehmen haben, kann es sich lohnen, finanzielle Unterstützung bei Innosuisse zu beantragen.
  • Schweizerisches Nationalfonds (SNF)
    Der SNF unterstützt die anwendungsorientierte Grundlagenforschung und den wissenschaftlichen Nachwuchs, um den Standort Schweiz zu stärken.
PrivatePublicConsulting
Obere Zollgasse 76
3072 Ostermundigen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+41 78 713 42 97
Besuchen Sie uns

Folgen Sie uns


© 2019 PrivatePublicConsulting