Projekte leiten

Terminplanung
Im Projektmanagement kommt der Terminplanung einen hohen Stellenwert zu, denn eine Vielzahl von Terminen muss eingehalten werden. Die Projektterminplanung wird in Angriff genommen, nachdem die Projektstrukturplanung abgeschlossen wurde. Dabei müssen Anfangs- und Endtermine für das Projekt selbst sowie seine Phasen, Arbeitspakete und Meilensteine gesetzt werden.
Ablaufplanung
Alle Termine, die im Projekt und in seinen Phasen anfallen und die Arbeitspakete und Meilensteine betreffen, müssen zeitlich angeordnet werden. Die logische zeitliche Folge der erforderlichen Tätigkeiten ist Voraussetzung für die Terminplanung und wird Ablaufplanung genannt. Die Art der zeitlichen Anordnung dieser Vorgänge ist dabei unterschiedlich und hängt insbesondere von der Dauer, von den Pufferzeiten und den vorhandenen Ressourcen ab.
Arbeitshilfen
In der Praxis gibt es verschiedene Arbeitshilfen, auf die Projektmanager bei der Terminplanung im Projekt zurückgreifen können. Die nachfolgenden Tools sind geordnet nach zunehmendem Informationsbedarf und geben einen Überblick. Detaillierte Informationen sowie Anschauungsbeispiele sind im unten verlinkten Factsheet zu finden.
Geschwindigkeitsdiagramme
Diese Art von Diagramm verdeutlicht den Projektablauf mittels Leistungskenngrössen. Anhand Informationen über die Aufgaben der Teilprojekte und deren geplanten Leistungsfortschritt werden Diagramme mit einer relativ groben Darstellung erstellt. Unterschieden werden zwischen Weg-Zeit-Diagrammen, Mengen-Zeit-Diagrammen oder Leistung-Zeit-Diagrammen. Ein Beispiel eines möglichen Mengen-Zeit-Diagrammes ist im unten verlinkten Factsheet zu finden.
Terminliste
Die Terminliste dient dazu, alle Projektaufgaben mit ihrer geschätzten Dauer sowie den Anfangs- und Endterminen aufzulisten. Eine Überwachung des Projektfortschritts ist mit der Terminliste möglich. Die Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Vorgängen werden aber nicht ersichtlich, so dass diese Arbeitshilfe eher bei kleinen, überschaubaren Projekten zum Einsatz kommt.
Zeitfixierter Balkenplan
Der zeitfixierte Balkenplan stellt die geplante Dauer pro Arbeitspaket in grafischer Form als Balken dar. Diese übersichtliche Darstellungsform ist auch als Gantt-Diagramm bekannt. Durch den direkten Zeitbezug, das Aufzeigen zeitlicher Überlappungen sowie dank der Übersichtlichkeit, ist der zeitfixierte Balkenplan ein zentrales Mittel zur Visualisierung der Projektterminplanung. Wie die Arbeitspakete aber voneinander abhängen wird nicht explizit gezeigt, was Anpassungen des Balkenplans an neue Entwicklungen erschwert.
Vernetzter Balkenplan
Der vernetzte Balkenplan ist eine Erweiterung des zeitfixierten Balkenplans, da er nebst der zeitlichen Darstellung der Aufgabenpakete auch die logischen und ressourcenbedingten Abhängigkeiten kennzeichnet und aufzeigt, wie sich diese auf die Zeitachse auswirken. Das Aufzeigen der Abhängigkeiten kann sich als Nachteil auf die Übersichtlichkeit des Plans auswirken. Der vernetzte Balkenplan ist darum bei einfach strukturierten Projekten zu empfehlen.
Netzplan
Der Netzplan basiert auf der Ablaufplanung und bietet die Möglichkeit, Termine, Ressourcen und Kosten zu planen. Er strukturiert den Ablauf der Vorgänge und Ereignisse anhand grafischer und tabellarischer Elemente und setzt diese in Relation zueinander. Ein mögliches Beispiel eines Netzplanes ist im nachfolgend verlinkten Factsheet zu finden.
Terminplanung in verschiedenen Projektmanagement-Methoden
Wie die Terminplanung in den verschiedenen Projektmanagement-Methoden beschrieben wird und welche Tools wofür verwendet werden, ist im unten verlinkten Factsheet «Methodenvergleich Projekte leiten» bei den Links und Literaturvorschlägen beschrieben.

Links und Literaturvorschläge

  • Methodenvergleich Projekte leiten
    Das Factsheet gibt einen Überblick, wie die Terminplanung in den Projektmanagement-Methoden HERMES, IPMA, PMI, PRINCE 2, Scrum und V-Modell XT erwähnt wird.
  • Terminplanung
    In diesem Artikel geht es um Arbeitspakete, Rahmenbedingungen, den kritischen Pfad sowie den Umgang mit Zeitpuffern.
  • Terminierung
    In diesem Beitrag werden die beiden Planungsansätze der progressiven sowie der retrograden Terminierung im Zusammenhang mit der Terminplanung erläutert.
  • Wikipedia
    Die Terminplanung im Projektmanagement auf Wikipedia.
PrivatePublicConsulting
Obere Zollgasse 76
3072 Ostermundigen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+41 78 713 42 97
Besuchen Sie uns

Folgen Sie uns


© 2019 PrivatePublicConsulting